• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

BAK

Bereichsspezifischer Angstfragebogen für Kinder und Jugendliche

von Bernd W. Mack, Franz Petermann

Paper and Pencil

Auf Lager

CHF 69.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 16.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 16.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 24.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 19.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 32.00
inkl. MwSt.

Einsatzbereich

Kinder und Jugendliche von 9 bis 18 Jahren. Fragebogen zur klinischen Diagnostik von Angststö­rungen gemäß ICD-10-GM (F40.2: Spezifische Phobien; F93.0: Emo­tio­nale Störung mit Trennungsangst des Kindesalters; F93.1: Phobische Störung des Kindes­al­ters und F40.1: soziale Phobie bzw. F93.2: Störung mit sozialer Ängstlichkeit des Kindes­al­ters). Selbst- und Elterneinschätzung. Einzel- und Gruppentest.

Inhalt

Der BAK ist ein klinischer Fragebogen zur ökonomischen Erfassung von spezifischen Ängsten bei Kin­dern und Jugendlichen durch Selbst- und Elterneinschätzung. Es liegt eine Version für Kinder und Jugendliche (BAK-K) und eine Version für Eltern (BAK-E) vor, die hin­sichtlich ihrer Item-Zu­sam­menset­zung iden­tisch sind und sich lediglich durch die An­leitung unter­scheiden. Die Items setzen sich aus insge­samt 56 Situatio­nen bzw. Ob­jekten zusam­men, die sieben Subskalen zugeordnet sind: Me­dizinischer Bereich, Naturge­walten, Kleine Tiere, Tren­nung/Unbekanntes, Schulbe­reich, Fehler/Kritik, Un­fall/Tod. Die einzel­nen Situationen bzw. Objek­te werden hinsichtlich ihrer Angst auslö­senden Wir­kung auf einer 4-stufigen Inten­sitätsskala einge­schätzt. Neben der Berechnung von Sub­ska­len­werten kann als Maß für eine all­ge­mei­ne, situationsüber­greifende Ängstlichkeit der Gesamtwert (Summe aller sieben Subska­len) verwen­det werden. Je nach Fragestellung kann die Auswertung und Interpretation auf Itemebene, mul­tidimensionaler Skalenebene oder global erfolgen.

Zuverlässigkeit

Die internen Konsistenzen der Konstruktionsstichprobe, der Normierungsstichpro­be und weiterer davon unabhängigen Stich­proben betragen für die Gesamtskalen α ≥ .94 und für die sieben Subskalen α ≥ .81.

Testgültigkeit

Insgesamt besteht hinsichtlich der Dimensiona­lität des BAK eine gute Übereinstim­mung mit Er­gebnissen, die in der Li­te­ratur für vergleich­ba­re Angstlisten zu finden sind. Die Kon­struktvalidität des Fragebogens wurde durch kon­fir­matorische Fakto­ren­ana­lysen gestützt. Weitere Untersuchungsergebnisse geben Hinweise auf die kon­vergente und diver­gente Vali­di­tät des BAK.

Normen

Als Normen werden alters- und geschlechtsspezifische Prozentränge und T-Werte für die Selbsteinschätzung von 9-18-Jährigen und für die Elterneinschätzung von 9-16-Jährigen zur Verfügung gestellt.

Bearbeitungsdauer

Durchführung: ca. 10 bis 15 Minuten, Auswertung: ca. 20 Minuten

Erscheinungshinweis

2016

Ref-ID: T_BAK_L