Digital testen. Digital auswerten.

Jetzt einsteigen!

Hogrefe Consulting

Mehr als nur Testverfahren!

Open Science in Psychology

Hier gratis lesen!

Intelligence and Development Scales – 2

Hier mehr erfahren

Stanford-Binet Intelligence Scales - Fifth Edition

Mehr zur SB5 erfahren!

Themenwelten

Therapeutischer Zugang: Emotionen von Kindern und Jugendlichen

Wie sich Gefühle und Emotionsregulation entwickeln sowie testen und trainieren lassen, beschreiben unsere Autorinnen Katharina Kupper und Sonja Rohrmann.

Zum Artikel

Dunkle Triade im Job: Risiken erkennen und abwenden

„Dunkle Eigenschaften“ von Mitarbeiter/innen bringen oft mehr Schaden als Nutzen. Wie Unternehmen damit umgehen können, erfahren Sie in unserer FAQ.

Zum Artikel

ABGS: Beruflichen Erfolg vorhersagen

Belastbarkeit und Gewissenhaftigkeit sagen Ausbildungs- und Berufserfolg am besten vorher. Testen Sie sie mit den Arbeitsbezogenen Belastbarkeits- und Gewissenhaftigkeitsskalen.

Zum Artikel

Seminare 2020

Beschwerdenvalidierung

Lernen Sie unsere beiden neuen Testverfahren zur Beschwerdenvalidierung in der Medizinpsychologie kennen: das SIRS-2, die deutschsprachige Adaptation des Structured Interview of Reported Symptoms in der zweiten Aufl age und das SRSI (Self-Report Symptom Inventory), ebenfalls in der deutschen Version.

Hier mehr erfahren

Neuropsychological Assessment Battery

Entdecken Sie die NAB – unsere umfassende neuropsychologische Testbatterie. Die NAB wird in der klinischen Neuropsychologie bei Erwachsenen ab 18 bis 80+ Jahren eingesetzt. Entdecken Sie die Vielseitigkeit des modularen Verfahrens.

Hier alles zur NAB erfahren

Neuerscheinungen

CRE-W

Instrument zur Erfassung kreativer Denkstile im beruflichen Kontext

Kreativität wird als eine der wichtigsten ökonomischen Ressourcen beschrieben. Untersuchungen haben ergeben, dass Kreativität eines der Merkmale ist, die für die Bewältigung des gegenwärtigen komplexen Geschäftsumfelds am dringendsten benötigt werden. Daher ist sie für viele Unternehmen eine Schlüss…

mehr dazu

mehr dazu

SB5

Stanford-Binet Intelligence Scales - Fifth Edition.

Die SB5 sind ein Einzeltestverfahren zur Erfassung der Intelligenz. Sie erfassen die fünf Intelligenzfaktoren Fluides Schlussfolgern, Wissen, Quantitatives Schlussfolgern, Visuell-Räumliche Verarbeitung und Arbeitsgedächtnis sowie die vier Intelligenzwerte Gesamt-IQ, IQ-Screening, Nonverbaler IQ und…

mehr dazu

mehr dazu

MMPI-2-RF™

Minnesota Multiphasic Personality Inventory - 2 Restructured Form™

Der deutschsprachige MMPI-2-RF™ ist eine Adaptation des gleichnamigen amerikanischen Originalverfahrens. Bei beiden handelt es sich um revidierte Versionen des MMPI™-2, eines klassischen multidimensionalen klinischen Persönlichkeitsfragebogens. Wie schon der MMPI™-2 liefert der MMPI-2-RF™ Informatio…

mehr dazu

mehr dazu

ADHS-KJ

ADHS-Diagnostikum für Kinder und Jugendliche (ADHS-KJ)

Das multimodale und multimethodale ADHS-Diagnostikum für Kinder und Jugendliche (ADHS-KJ) ermöglicht es, leitliniengetreu (nach der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften; AWMF) mit Ausnahme der medizinischen Beurteilung alle Diagnosekriterien einer ADHS zu erheb…

mehr dazu

mehr dazu

ZLT-II

Zürcher Lesetest - II

Der ZLT-II dient der Überprüfung des schulischen Leistungsstandes im Lesen. Er entdeckt zuverlässig Schüler mit Schwierigkeiten in diesem Bereich und bietet ebenso Hinweise zur Bestimmung von Fördermaßnahmen. Bereits ab Ende der ersten Klasse können Aussagen über den Leistungsstand eines Kindes im V…

mehr dazu

mehr dazu

COMFOR-2

Wegbereiter von Kommunikation

ComFor-2 (Forerunners in Communication -2/Wegbereiter von Kommunikation) ist ein klinisches Instrument, mit dem sich eine genaue Indikation für eine individualisierte kommunikative Intervention erzielen lässt, insbesondere für eine unterstützte Kommunikation. Zwei Kernfragen stehen im Vordergrund: 1…

mehr dazu

mehr dazu

SIRS-2

Structured Interview of Reported Symptoms.

Das SIRS-2 umfasst 172 Items, die in 8 Primärskalen und 4 Zusatzskalen zusammengefasst sind. Sie bilden z.B. die folgenden Konzepte ab: Seltene Beschwerden Symptomkombinationen Unglaubhafte oder absurde Beschwerden Offenkundige Beschwerden Subtile Beschwerden Selektivität der Beschwerden Schweregrad…

mehr dazu

mehr dazu

BASIS-MATH-G 3+

BASIS-MATH-G 3+ Gruppentest zur Basisdiagnostik Mathematik für das vierte Quartal der 3. Klasse und das erste Quartal der 4. Klasse

BASIS-MATH-G 3+ ist ein Verfahren zur Abklärung von Rechenschwäche und zur Evaluation des Bedarfs an Fördermaßnahmen für rechenschwache Schülerinnen und Schüler. Der Test überprüft anhand von 19 Aufgaben zentrale Kompetenzen der Grundschulmathematik und differenziert dabei stark im unteren Leistungs…

mehr dazu

mehr dazu

WDQ

Work Design Questionnaire

Der WDQ ist ein Instrument zur Analyse von Arbeitsplätzen. Er dient der Identifikation von Schwachstellen in Bereichen der Arbeitsgestaltung und Arbeitsorganisation. Das Verfahren kann darüber hinaus auch die Stärken bzw. Ressourcen eines Arbeitsplatzes aufdecken und zur Evaluation des Erfolgs von v…

mehr dazu

mehr dazu

PRODIBEZ

Projektives Diagnostikum zum Beziehungserleben von Kindern

Das ProDiBez zielt darauf ab, mittels der Vorlage mehrdeutiger Bilder Aufschluss über Formen des Erlebens und Verhaltens bei Kindern zu erhalten, die mit möglichen Lern-, Verhaltens- und emotionalen Problemen und deren Psychodynamik in Zusammenhang stehen. Aus den Antworten der Kinder lassen sich ze…

mehr dazu

mehr dazu

SOMS-KJ

Screening für Somatoforme Störungen des Kindes- und Jugendalters SOMS-KJ

Das Screening für Somatoforme Störungen des Kindes- und Jugendalters (SOMS-KJ) ist ein deutschsprachiger Fragebogen zur frühzeitigen Identifizierung von psychosomatischen Beschwerden, d.h. körperlichen Beschwerden, die keine adäquate organpathologische Ursache haben. Das SOMS-KJ umfasst 33 Items mit…

mehr dazu

mehr dazu

Statistik-Serie: Normwerte in Leistungstests

Prozentränge richtig interpretieren

Normwerte richtig zu interpretieren, ist entscheidend in der Testdiagnostik. In diesem ersten Teil unserer Kurzserie geht es um Prozentränge.

Zum Artikel

Konfidenzintervalle

Normwerte richtig zu interpretieren, ist entscheidend in der Testdiagnostik. In diesem zweiten Teil unserer Kurzserie geht es um Konfidenzintervalle.

Zum Artikel

Boden- und Deckeneffekte

Wenn Aufgaben in einem Untertest zu schwer oder zu leicht sind, können Boden- bzw. Deckeneffekte auftreten. Lesen Sie Teil 3 unserer Serie zu Normwerten in Leistungstests.

Zum Artikel

Über die Testzentrale

Mit einem Lieferangebot von mehr als 1‘000 Testverfahren ist die Testzentrale der Schweizer Psychologen der führende Testanbieter in der Schweiz. Wir bieten auch Schulungen und Seminare zur professionellen Testanwendung an. Gründung in 1927 vom Verlag Hans Huber, Übernahme in 1984 durch den Hogrefe-Verlag Göttingen. 1987 Gründung der Testzentrale der Schweizer Psychologen AG.