• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

SCID-5-CV

Strukturiertes Klinisches Interview für DSM-5®-Störungen – Klinische Version

Deutsche Bearbeitung des Structured Clinical Interview for DSM-5® Disorders – Clinician Version von Michael B. First, Janet B.W. Williams, Rhonda S. Karg, Robert L. Spitzer

Downloads (PDF)

1. Auflage

von Katja Beesdo-Baum, Michael Zaudig, Hans-Ulrich Wittchen

Herausgeber: Katja Beesdo-Baum, Michael Zaudig, Hans-Ulrich Wittchen

Paper and Pencil

Auf Lager

CHF 218.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 158.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 273.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 17.30
inkl. MwSt.

Einsatzbereich

Das Interview wird bei Erwachsenen ab 18 Jahren eingesetzt, um psychische Störungen nach DSM-5 korrekt zu diagnostizieren. Einsatzbereiche sind die klinische Praxis, Forschung sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung. Das Interview kann von Klinikern oder geschulten Fachpersonen aus dem Berufsfeld der psychischen Gesundheit eingesetzt werden, die mit der DSM-5-Klassifikation und den entsprechenden diagnostischen Kriterien vertraut sind.

Sprachfassungen

Dieses Testverfahren ist in englischer Sprache lieferbar.

Inhalt

Das SCID-5-CV ist ein halbstrukturiertes Interview für die Diagnostik von psychischen Störungen nach DSM-5. Es leitet den Anwender Schritt für Schritt durch den diagnostischen Prozess. Jedem DSM-5-Kriterium sind entsprechende Interviewfragen zugeordnet, die den Interviewer bei der Beurteilung des Kriteriums unterstützen. Das Interview umfasst diejenigen DSM-5-Diagnosen, welche am häufigsten im klinischen Bereich auftreten. Es ist in zehn relativ eigenständige diagnostische Module unterteilt:

  • A Affektive Episoden,
  • B Psychotische und Assoziierte Symptome,
  • C Differenzialdiagnose Psychotischer Störungen,
  • D Differenzialdiagnose Affektiver Störungen,
  • E Störungen durch Substanzkonsum,
  • F Angststörungen,
  • G Zwangsstörung und Posttraumatische Belastungsstörung,
  • H Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung - Erwachsene,
  • I Screening für andere aktuelle Störungen sowie
  • J Anpassungsstörung.

SCID-5-CV ist der Nachfolger des Strukturierten Klinischen Interviews für DSM-IV, Achse I: Psychische Störungen (SKID-I) und beinhaltet im Vergleich zu diesem z.T. andere Module.

Haben Sie noch Fragen?

Erhalten Sie die wichtigsten Informationen rund um das SCID in unseren FAQs

Zuverlässigkeit

Im Manual werden Studien zur Beurteilerübereinstimmung und Reliabilität zu früheren SCID-Versionen berichtet. Die Reliabilitäten schwanken erwartungsgemäß in Abhängigkeit vom Studiendesign, der Basisrate der Störungen, der Teilnehmerpopulation und dem Interviewertraining. Die Reliabilitätskennwerte betragen dabei überwiegend mindestens .70.

Testgültigkeit

Mehrere Studien demonstrierten unter Anwendung der LEAD-Prozedur nach Spitzer (1983), dass das SCID im Vergleich zu einem klinischen Standard-Interview eine höhere Validität aufweist

Normen

Die Auswertung erfolgt kriteriumsorientiert in Bezug auf die diagnostischen Kriterien des DSM-5. Daher werden keine Normwerte benötigt.

Bearbeitungsdauer

Das Interview wird in der Regel in einer Sitzung durchgeführt und dauert zwischen 45 und 90 Minuten. Die Dauer variiert je nach Komplexität der psychiatrischen Vorgeschichte und kann bei komplexen Fällen bis zu drei Stunden betragen. In Einzelfällen muss das SCID-5-CV in mehreren Sitzungen durchgeführt werden.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2019.

Copyright-Jahr

2019

Ref-ID: 55228