Test komplett bestehend aus: Manual, 5 Fragebogen SALGA, 5 Fragebogen SIKS, Schablonensatz, 5 Auswertungsbogen Individualdaten, 5 Auswertungsbogen Klassendaten und Mappe
  • Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.
FEESS 5–6

Fragebogen zur Erfassung emotionaler und sozialer Schulerfahrungen in der 5. und 6. Klassenstufe

1. Auflage

von Wulf Rauer, Karl Dieter Schuck

Paper and Pencil
Paper and Pencil
Test komplett bestehend aus: Manual, 5 Fragebogen SALGA, 5 Fragebogen SIKS, Schablonensatz, 5 Auswertungsbogen Individualdaten, 5 Auswertungsbogen Klassendaten und Mappe
Test komplett bestehend aus: Manual, 5 Fragebogen SALGA, 5 Fragebogen SIKS, Schablonensatz, 5 Auswertungsbogen Individualdaten, 5 Auswertungsbogen Klassendaten und Mappe
Artikelnummer: 0157701
CHF 119.00
merken
Manual
Artikelnummer: 0157702
CHF 76.00
merken
25 Fragebogen SALGA
Artikelnummer: 0157703
CHF 19.00
merken
25 Fragebogen SIKS
Artikelnummer: 0157704
CHF 19.00
merken
FEESS 5–6 Schablonensatz
Artikelnummer: 0157705
CHF 42.50
merken
25 Auswertungsbogen Individualdaten
Artikelnummer: 0157706
CHF 10.50
merken
25 Auswertungsbogen Klassendaten
Artikelnummer: 0157707
CHF 10.50
merken
Mappe, leer
Artikelnummer: 0157708
CHF 14.00
merken
Test komplett bestehend aus: Manual, 5 Fragebogen SALGA, 5 Fragebogen SIKS, Schablonensatz, 5 Auswertungsbogen Individualdaten, 5 Auswertungsbogen Klassendaten und Mappe

Mit dem Erscheinen des FEESS 5–6 liegt nun gemeinsam mit den Grundschulvarianten FEESS 1–2 und FEESS 3–4 ein Fragebogen vor, mit dem die emotionalen und sozialen Schulerfahrungen von Schülerinnen und Schülern von der ersten bis zur sechsten Klasse erfasst werden können. Die erfassten Dimensionen korrespondieren mit allgemeinen Zielen der Lehrpläne der Grund- und Sekundarschulen der Bundesländer. Der Fragebogen kann zur Individualdiagnose und zur Evaluation ganzer Klassen und Schulen im zweiten Halbjahr der 5. und 6. Klassenstufen und in entsprechenden Klassenstufen der Sonderschule eingesetzt werden.

Einsatzbereich

Zweites Halbjahr der 5. und 6. Klassenstufen und entsprechende Klassenstufen der Sonderschule. Der FEESS 5–6 dient der Erfassung psychologisch bedeutsamer und pädagogisch relevanter Sichtweisen, Einschätzungen, Bewertungen und Einstellungen von Schülerinnen und Schülern der beiden Eingangsklassenstufen der Sekundarstufe I. Der Fragebogen kann zur Individualdiagnose und zur Evaluation ganzer Klassen und Schulen eingesetzt werden.

Inhalt

Der FEESS 5–6 ist ein Fragebogen, der basierend auf den Grundschulvarianten FEESS 1–2 (Rauer & Schuck, 2004) und FEESS 3–4 (Rauer & Schuck, 2003) für 5. und 6. Klassen adaptiert worden ist. Die erfassten Dimensionen korrespondieren mit allgemeinen Zielen der Lehrpläne der Grund- und Sekundarschulen der Bundesländer.

Das Verfahren besteht aus zwei Teilfragebögen mit insgesamt sieben Skalen. Im ersten Teilfragebogen (SIKS) werden die Kompetenzzuschreibungen der Schülerinnen und Schüler (Selbstkonzept der Schulfähigkeit), die erlebte eigene soziale Integration in der Klasse (Soziale Integration) und die wahrgenommenen sozialen Beziehungen in der Klasse (Klassenklima) erfasst. Mit dem zweiten Teilfragebogen (SALGA) werden verschiedene Aspekte des Schul- und Lernklimas erhoben: Wohlbefinden in der Schule (Schuleinstellung), die Wahrnehmung der Gefühle beim Lernen (Lernfreude), die Bereitschaft, sich schulisch Neuem und Anstrengendem zu öffnen (Anstrengungsbereitschaft) und die Wahrnehmung der Lehrerinnen und Lehrer (Gefühl des Angenommenseins). Die Skalen differenzieren vor allem im unteren Messbereich, sie sind damit insbesondere zur Feststellung von Fördernotwendigkeiten geeignet.

Zuverlässigkeit

Die internen Konsistenzen liegen je nach Skala zwischen α = .81 und α = .94.

Testgültigkeit

Die faktorielle bzw. Konstruktvalidität der Skalen des FEESS konnte den bisherigen Ergebnissen in der Grundschule entsprechend sowohl in der 5. als auch der 6. Klassenstufe gesichert werden. Aspekte der differentiellen Validität des FEESS 5–6 lassen sich durch die Kovariation der FEESS-Skalensummenwerte mit Individual- und Systemdaten (Geschlecht, Migrationshintergrund, Familiensprache, pädagogische Förderkategorien, Beschulungsort) in beiden Klassenstufen theoriekonform zeigen. Des Weiteren entsprechen die Ergebnisse der unterschiedlich sonderpädagogisch zu fördernden Schülerinnen und Schüler im Vergleich zu ihren Mitschülern in beiden Klassenstufen dem empirisch gesicherten Kenntnisstand. Auch die vorliegenden Befunde zur kriterienbezogenen Validität (Zusammenhänge mit Elternurteilen, Selbstbeurteilung von überfachlichen Kompetenzen, Leistungswerten, Schülereinschätzungen des Unterrichts) belegen die Validität der Skalen des FEESS 5–6.

Normen

Es liegen Individualnormen (Prozentränge, T-Werte und T-Wert-Bänder) getrennt für Schülerinnen und Schüler der fünften (N = 886) und sechsten Klassenstufe (N = 856) vor. Das Verfahren wurde für die Durchführung in der zweiten Schuljahreshälfte normiert. Klassenvergleiche sind beim FEESS 5–6 über deren mittlere T-Werte möglich, sofern sich etwa gleich große Anteile der Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Klassen an der Befragung beteiligt haben.

Bearbeitungsdauer

Die beiden Teilfragebögen sind als Gruppenverfahren in jeweils etwa 20 Minuten zu bearbeiten. In Sonderschulen und inklusiven Klassen mit einem hohen Anteil sonderpädagogisch geförderter Schülerinnen und Schüler kann sich die Durchführungszeit um 10 bis 15 Minuten erhöhen.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2021.

Copyright-Jahr

2021

Ref-ID:61107 P-ID:61106

Artikel Hinzugefügt