• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

FPP

Fragebogen Psychopathischer Persönlichkeitseigenschaften

von Sonja Etzler, Sonja Rohrmann, Petra Halder-Sinn

Paper and Pencil

Auf Lager

CHF 114.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 78.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 14.50
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 16.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 10.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 31.00
inkl. MwSt.

Einsatzbereich

Der FPP kann sowohl zur psychologischen Diagnostik in der Forschung als auch in unterschiedlichen praktischen Anwendungsfeldern eingesetzt werden. Er dient der Analyse psychopathischer Persönlichkeitseigenschaften in kriminologischen Studien, im arbeits- und organisationspsychologischen oder auch klinischen Kontext. Darüber hinaus kann der FPP im Justizvollzug im Rahmen einer Persönlichkeitsdiagnostik angewendet werden. Der FPP kann ab einem Alter von 18 Jahren als Einzel- oder Gruppentestung durchgeführt werden.

Inhalt

Der FPP ist ein zeitökonomisches Fragebogenverfahren und dient der dimensionalen Erfassung psychopathischer Persönlichkeitseigenschaften anhand von sechs Facetten. Erfasst werden folgende Skalen: Fehlende Empathie, Furchtlosigkeit, Narzisstischer Egozentrismus, Impulsivität, Soziale Manipulation und Macht. Die Skalen können zu einem Gesamtwert der Psychopathie zusammengefasst werden.

Zuverlässigkeit

Die interne Konsistenz der Skalen liegt zwischen a = .62 und a = .79 und beträgt für den Gesamtwert a = .87. Die Retest-Reliabilität befindet sich für die Skalen im Bereich von rtt = .70 bis rtt = .86 und beträgt für den Gesamtwert rtt = .85.

Testgültigkeit

Ergebnisse aus konfirmatorischen Faktorenanalysen belegen die faktorielle Validität des FPP. Es fanden sich auch Zusammenhänge mit etablierten Fragebogen zur Erfassung psychopathischer Persönlichkeitseigenschaften sowie zu konstruktnahen Persönlichkeitseigenschaften (hohe Konstruktvalidität). Die Kriteriumsvalidität des FPP zeigt sich in einem überwiegend erwartungskonformen Korrelationsmuster mit externen Verhaltensweisen.

Normen

Für alle Skalen liegen Prozentrangnormen und T-Werte für eine Stichprobe von N = 1642 Personen (davon 173 inhaftierte Personen) im Alter von 18 bis 89 vor. Für die inhaftierten Männer sind die Normen zusätzlich nach Jugend- und Erwachsenenvollzug getrennt aufgeführt.

Bearbeitungsdauer

Durchführung ca. 10 Minuten, Auswertung ca. 5 Minuten.

Erscheinungshinweis

2017

Ref-ID: T_FPP_L