• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

Auditive Diagnosemittel

Test CD spezial

1. Auflage 2010

von U. Minning, Audiva, AVWS Diagnose

Paper and Pencil

Auf Lager

CHF 97.00
inkl. MwSt.

Inhalt

Diese Audio-CD bietet differenzierte Testverfahren als Erweiterung zur Test-CD "Auditive Diagnosemittel" (47 017 01), kann jedoch auch eigenständig eingesetzt werden. Sie können damit Fehlerarten und Leistungsverbesserungen genauer dokumentieren. Diese neue Test-CD spezial ist noch nicht normiert, lehnt sich jedoch eng an die Test-CD an. Die Tests richten sich an therapeutische und ärztliche Praxen sowie Beratungsstellen, die bereits mit der Test-CD arbeiten. Die Subtests sind teilweise für Kinder ab 5-6 Jahren und allgemein bis zum Erwachsenenalter geeignet.

Inhalt der Test-CD spezial:

  • Testsignal (Lautstärkeeinstellung)
  • Zeitkomprimierte Sprache: drei Subtests: 4-, 5- bis 9 oder 9- bis 16 Wortsätze nachsprechen. Schwierigkeitsgrad 300% (3-fache Sprechgeschwindigkeit) und 150% (quasi normal gesprochen)
  • Geschichte nacherzählen: (Geschwindigkeit jeweils in 300/225/150% nacheinander): zwei Subtests 6 /11 Sätze
  • Hochtonverstehen: Hier wird das Verstehen auf Formant- und Konsonantebene durch Wörter und Sätze abgefragt. Dazu sind tiefe Frequenzen herabgesetzt. Es stehen Wörter und Sätze mit Eckfrequenzen von 4000/3000/2000/1000 Hz in absteigendem Schwierigkeitsgrad zur Auswahl. Je höher die Eckfrequenz, desto mehr ähnelt die Stimme der Flüstersprache: Einsilbige Substantive (Kinderstimme und Frauenstimme) und Zweisilbige Substantive (Männerstimme), Silben (Nonsens, Frauenstimme) 4000-1000 Hz
  • Lautunterscheidung LUT: Die Lautunterscheidung wird durch Nonsens-Silben geprüft, wobei hier separate Subtests für die Konsonantenpaare s/f, b/p, d/t, g/k hinzukommen (Test-CD: b, p, f, w, d, t, g, k in einem Test): b/p-Silben (16 li./16 re.) ohne/mit Störgeräusch, d/t-Silben (16 li./16 re.) ohne/mit Störgeräusch, g/k-Silben (16 li./16 re.) ohne/mit Störgeräusch, s/f-Silben (16 li./16 re.) ohne/mit Störgeräusch
  • Akustische Merkfähigkeit: Als Alternative zum Mottier-Test wird die akustische Merkspanne durch Nonsens-Silben geprüft, die einzeln bewertet werden, so dass eine verbesserte Auflösung von Leistungsverbesserungen entsteht. Serialitätsfehler und Phonemfehler werden differenziert erfasst. Silbenfolge jetzt 0,6 statt 1,0 Sek. (6 x 2 Silben, 6 x 3 Silben, 6 x 4 Silben, 6 x 5 Silben, 6 x 6 Silben)
  • Technische Signale: Rauschen (Maskierungssignal im LUT), Testton, 500 Hz, bei -6 dB.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2010.

Copyright-Jahr

2010

Ref-ID: 19326 / P-ID: 17990