• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

KR 3-4

Kettenrechner für dritte und vierte Klassen

1. Auflage 2011

von Thorsten Roick, Dietmar Gölitz, Marcus Hasselhorn

Paper and Pencil

Auf Lager

CHF 143.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 50.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 50.00
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 26.90
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 26.90
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 26.90
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 26.90
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 53.80
inkl. MwSt.

Auf Lager

CHF 16.40
inkl. MwSt.

Einsatzbereich

Der Kettenrechner 3-4 kann in der Grundschule als Gruppentest zur Erfassung arithmetischer Rechenleistungen eingesetzt werden:

  • zum Zwecke eines Leistungs-Screenings innerhalb einer Schulklasse
  • im Zusammenhang mit der Diagnose von Rechenstörungen
  • zur ökonomischen Testung großer Stichproben im Bereich der Forschung.

Inhalt

Der Kettenrechner 3-4 unterstützt auf ökonomische Art und Weise eine objektive, reliable und valide Diagnose arithmetischer Rechenleistungen von Schülerinnen und Schülern zur Mitte oder zum Ende der dritten und vierten Klasse. Der Ansatz des Verfahrens berücksichtigt, dass Kinder mit Rechenschwierigkeiten insbesondere Probleme beim zeitabhängigen Lösen komplexer arithmetischer Faktenaufgaben haben.

Das Verfahren ist als Speed-Test konzipiert und umfasst insgesamt vier gleichartige Subskalen mit je 40 Aufgaben zum arithmetischen Faktenwissen (Aufgaben zur Addition, Subtraktion und Multiplikation im Zahlenraum bis 20, die in der Regel durch Wissensabruf gelöst werden) in Form kurzer Rechenketten. Das Anlegen von Schablonen erlaubt eine rasche Auswertung der Tests.

Zuverlässigkeit

Konsistenzschätzung über korrigierte Skaleninterkorrelation: rtt = .90 (N = 3.423); Paralleltestreliabilität: r = .87 (N = 137); Retestreliabilität: r = .94 (N = 45).

Testgültigkeit

Kriterienbezogene konkurrente Validität: Korrelation zu DIRG, Basismodul: r = .74; Korrelation zu DEMAT 3+: r = .63; Korrelation zu DEMAT 4: r = .66. Kriterienbezogene prognostische Validität: Korrelation zu DEMAT 4: r = .67.

Normen

Bezogen auf die Gesamtskala und die vier Subskalen liegen Prozentrangnormen und T-Wert-Normen auf Basis der Anzahl bearbeiteter Aufgaben (Screening-Norm) sowie auf Basis der Anzahl korrekt gelöster Aufgaben (differenzierte Norm) für Mitte und Ende des dritten und vierten Schuljahres vor (jeweils im Zeitraum von vier Wochen vor Halbjahreswechsel oder Schuljahresende). Zur Interpretation individueller Leistungen werden Vertrauensintervalle aufgeführt. Die Eichstichprobe umfasst insgesamt 3.423 Schülerinnen und Schüler und stammt aus 12 Bundesländern.

Bearbeitungsdauer

Die Durchführung des Kettenrechners 3-4 beansprucht inklusive Einführung und Instruktion ca. 25 Minuten. Die reine Aufgabenbearbeitungszeit beträgt im dritten Schuljahr 16 Minuten und im vierten Schuljahr 12 Minuten (für alle vier Subskalen).

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2011.

Copyright-Jahr

2011

Ref-ID: 19999 / P-ID: 18644