Rechentests für die Schule

Lernen Sie hier unsere Testverfahren zum Rechnen kennen. Ob Gruppentests für die ganze Klasse oder Einzeltests – hier finden Sie den richtigen Rechentest für Ihren Bedarf.

Im Fokus ist ein Junge in einem roten T-Shirt, der an einem Tisch sitzend etwas schreibt. Neben ihm sitzt ein Mädchen in einem blauen T-Shirt, das ebenfalls schreibt. Im Hintergrund sind zwei weitere Kinder zu erkennen.

Viele Eltern stellen sich die Frage, warum ihr Kind so massive Probleme mit Zahlen und Mengen hat, dass es ihm schwerfällt, die einfachsten Aufgaben zu lösen. Trotz vielen Übens bleiben die Schwierigkeiten bestehen. In der Schule ist es für das Kind besonders schwer: es kann sich nicht im Mathematikunterricht beteiligen, wenn es gar keine Vorstellung hat, was sich hinter Mengen und Zahlen verbirgt.

Es ist daher wichtig zu klären, welche Ursachen die Schwierigkeiten haben und welche Massnahmen eingeleitet werden sollten, um dem Kind nachhaltig zu helfen. Allen Kindern, die Probleme mit dem Rechnen haben, kann geholfen werden, ihre Rechenfertigkeiten zu verbessern. Hierzu steht eine Vielzahl an Instrumenten zur Erfassung von Basiskompetenzen und schulischem Lernstand, sowie Trainings- und Förderprogrammen zur Verfügung.

Neu: BASIS-MATH-G 6+

Cover des Testverfahrens BASIS-MATH-G 6.

Das neueste Verfahren in der BASIS-MATH-Familie, der BASIS-MATH-G 6+ ist ein Verfahren zur Abklärung von Rechenschwäche und zur Evaluation des Bedarfs an Fördermaßnahmen für rechenschwache Schülerinnen und Schüler vom Ende der 6.Klasse bis zum Anfang der 7.Klasse- Der Test überprüft zentrale Kompetenzen der Grundschulmathematik der Klassen 3 bis 6.

Die BASIS-MATH-Familie – neue und bewährte Verfahren

Beispielaufgaben

Hier finden Sie Beispiel-Aufgaben aus den Testverfahren ERT 0+ (links oben), BASIS-MATH-G 4+-5 (rechts oben) und dem BASIS-MATH-G 3+ (unten links und unten rechts).

Die ERT-Familie (Eggenberger Rechentest)

TEDI-MATH

Der TEDI-MATH ist ein auf kognitiv-neuropsychologischen Theorien beruhender, multikomponentieller Test zur Erfassung numerischer und rechnerischer Fertigkeiten. Er eignet sich bereits zum Einsatz bei Kindern zwischen 4 Jahren (2. Halbjahr des vorletzten Kindergartenjahres) und 8 Jahren (1. Halbjahr der 3. Grundschulklasse), vorwiegend im mittleren und unteren Leistungsbereich.

Die DEMAT-Familie (Deutscher Mathematiktest)

Weitere Rechentests

Ob die BASIS-MATH-Familie, DEMAT-Familie, die Eggenberger Rechentests oder die MBK-Familie (Test mathematischer Basiskompetenzen). Unsere Rechentests eignen sich zur Evaluation von Basiskompetenzen oder möglicher Dyskalkulie und dies bereits ab dem Kindergartenalter. Alle Testverfahren dienen der Evaluation des Bedarfs an Fördermaßnahmen für rechenschwache Schülerinnen und Schüler zur Feststellung von Niveaustufenentwicklungen. Zentrale Grundkompetenzen aus der Grundschulmathematik wie Arithmetik, Sachrechnen oder der allgemeine Umgang mit Zahlen, Maßen, Operationen und Rechenverfahren werden geprüft. Darüber hinaus haben Sie je nach Rechentest die Wahl, für welche Schulklassenstufe sie besonders geeignet sind. Je nach Rechentest eignet sich das Verfahren sowohl als Gruppentest für die ganze Schulklasse oder als individueller Einzeltest.

Kontakt

Testzentrale der Schweizer Psychologen AG

Kontakt
Adresse

Länggass-Strasse 76

3012 Bern
Schweiz